Aufruf unterzeichnen: Nein zum Krieg – Demokratie und Sozialstaat bewahren #DerAppell

DIE LINKE. München unterstützt den überparteilichen Aufruf #DerAppell und ruft zur Unterzeichnung auf. Wir sind immer noch entsetzt über den brutalen und rücksichtslosen Angriffskrieg Putins auf die Ukraine, der durch nichts zu rechtfertigen ist. Die Aufrüstungspläne von Bundesregierung und Union helfen aber weder den Menschen in der Ukraine noch ihrem Recht auf Selbstverteidigung, sondern treiben […]

Bürgerbegehren 365 €-Ticket in München

Durch ganz München für 365 Euro im Jahr – das ist das Ziel des heute Vormittag gestarteten Bürgerbegehren. Nachdem die Stadtratsmehrheit die Einführung eines solchen Jahrestickets abgelehnt hat, liegt es jetzt an den Münchner:innen, zu entscheiden. Denn die Stadt kann ihre Klimaziele nur erreichen, wenn neben dem Ausbau der Radinfrastruktur auch der ÖPNV attraktiver gemacht […]

Kreisverband

Nachrichten

Wir trauern um Marcus Buschmüller

Am 20. Mai ist der engagierte Münchner Antifaschist Marcus Buschmüller verstorben. Vor 30 Jahren gründete er mit der Antifaschistischen Dokumentations-, Informations- und Archivstelle München (a.i.d.a.) eine der wichtigsten Recherche- und Anlaufstellen über rechte Umtriebe in und außerhalb unserer Stadt mit. Die Arbeit seines Archivs war immer von unschätzbarem Wert für die Aufklärungsarbeit über faschistische Netzwerke […]

Für eine soziale Stadt, Frieden und gute Löhne – unser Kreisparteitag am 15. Mai 2022

Auf dem ordentlichen Kreisparteitag der Münchner LINKEN gestern hat die Partei über soziale Probleme in der Stadt unter den Bedingungen der neuen Ampel-Koalition, Konsequenzen aus dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und über die Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienste diskutiert. Mit Gerhard Trabert, Bundespräsidentschaftskandidat der DIE LINKE. und Sozialmediziner, begann die Diskussion um steigende Preise und […]

VIDEO: Solidarität mit den Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsdienste

Gestern Abend, am Montag, den 28. März, hat unsere Kreisvorsitzende Nicole Gohlke MdB in der Münchner Aids-Hilfe mit der ver.di-Gewerkschaftssekretärin für Gemeinden, Merle Pisarz, und dem Sprecher der ver.di-Betriebsgruppe im Sozialreferat München, Philipp Heinze, über die aktuellen Tarifauseinandersetzung und die Situation in den Sozial- und Erziehungsdiensten gesprochen. Die in diesen Bereichen Beschäftigten kümmern sich tagtäglich […]

Neuere Nachrichten Ältere Nachrichten

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mai
23
24 25 26 27 28 29
30 31
Juni
1
2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Juli
1
2 3

Treffen der AG ÖkoSozial

@ Zoom oder in Präsenz

Die AG ÖkoSozial trifft sich regulär immer am 1. Dienstag im Monat im großen Plenum. Jede*r ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen — ob Parteimitglied oder nicht. Wir planen Kampagnen und Aktionen, diskutieren über inhaltliche Themen, und entwickeln Strategien für die Stadtpolitik. Los geht’s um 18:00 Uhr mit einem lockeren Ankommen und Kennenlernen. Um 18:30 […]

Mehr

Treffen der AG ÖkoSozial

@ Zoom oder in Präsenz

Die AG ÖkoSozial trifft sich regulär immer am 1. Dienstag im Monat im großen Plenum. Jede*r ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen — ob Parteimitglied oder nicht. Wir planen Kampagnen und Aktionen, diskutieren über inhaltliche Themen, und entwickeln Strategien für die Stadtpolitik. Los geht’s um 18:00 Uhr mit einem lockeren Ankommen und Kennenlernen. Um 18:30 […]

Mehr

Treffen der AG ÖkoSozial

@ Zoom oder in Präsenz

Die AG ÖkoSozial trifft sich regulär immer am 1. Dienstag im Monat im großen Plenum. Jede*r ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen — ob Parteimitglied oder nicht. Wir planen Kampagnen und Aktionen, diskutieren über inhaltliche Themen, und entwickeln Strategien für die Stadtpolitik. Los geht’s um 18:00 Uhr mit einem lockeren Ankommen und Kennenlernen. Um 18:30 […]

Mehr
Frühere Termine Spätere Termine

Positionen

Bezahlbare Miete statt fetter Rendite

Eine erschwingliche Wohnung zu finden gleicht in München fast schon einem Lottogewinn. Bei Eigentumswohnungen droht auch über kurz oder lang die Eigenbedarfskündigung. Es fehlen Sozialwohnungen und Neubauten sind in der Regel nicht bezahlbar. Immer mehr Mieter*innen kämpfen gemeinsam um das Recht auf Wohnen. DIE LINKE steht im Kampf um Mietstopp und Gemeinwohlorientierung an ihrer Seite. Wenn private Wohnungskonzerne nur den Renditeerwartungen der Aktionäre gerecht werden wollen, halten wir Eingriffe in die Eigentumsrechte für unumgänglich.

Gesundheitsversorgung neu denken

Ein bedarfsgerechtes Gesundheitssystem von der Geburts- bis zur Altenhilfe und die optimale Versorgung in allen Fachgebieten betrachten wir als unsere gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Für DIE LINKE muss das Patient*innenwohl an erster Stelle stehen – unabhängig von Krankheitsbildern und sozialem Status. Wir fordern gute Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten – von der Reinigungskraft bis zur Chefärzt*in. Der Gewinnmaximierung im Gesundheitssystem fielen zunehmend Teile der Versorgung zum Opfer und öffentliche Krankenhäuser mussten sich der Marktwirtschaft unterwerfen. Inzwischen haben sich die Versorgung der Patient*innen und auch die Arbeitsbedingungen des Pflege- und Krankenhauspersonals eklatant verschlechtert – dem treten wir energisch entgegen!

Für eine Wirtschaft, die den Menschen dient

München ist eine reiche Stadt, aber leider kommt der wirtschaftliche Erfolg nicht bei allen an. Die „Liberalisierung des Arbeitsmarktes“ bedeutet auch hier: Reiche werden reicher und die Armen ärmer. Wir stehen für eine Wirtschaftspolitik, in der erwirtschafteter Wohlstand allen Menschen zugutekommt und für eine Stadt, in der niemand unter die Armutsgrenze fällt. Anstelle von Profitlogik ist es wichtig, sich an den Bedürfnissen der Münchner*innen zu orientieren.

Mobilität für alle

Wir wollen die sozial-ökologische Verkehrswende! DIE LINKE steht für den radikalen verkehrspolitischen Wandel in München. Mehr Mobilität bei weniger Verkehr – ökologisch, sozial und unkompliziert für alle. Der Umweltverbund aus ÖPNV, Fahrrad- und Fußgänger*innenverkehr muss massiv ausgebaut werden, um das Auto in Stadt und Region weitgehend zu ersetzen. Öffentlicher Raum und Grünflächen sind in München knapp und saubere Luft ist zu wertvoll, um sie zu opfern. Sofortiger Klimaschutz hat für uns oberste Priorität!

Direkt und lokal für Klimagerechtigkeit kämpfen

Die Klimakrise zeigt ihre Folgen und bedroht die Existenz von Millionen Menschen – Artensterben, Plastikbelastung und Ressourcenverknappung kommen hinzu. Gegen diese Folgen kapitalistischer Wachstumslogik formiert sich weltweiter Widerstand, den DIE LINKE in München weiter forcieren wird. Unser aller Protest für Klimagerechtigkeit und gegen Umweltzerstörung muss noch entschlossener werden!

Für ein buntes München

München lebt durch die Vielfalt seiner Einwohner*innen. Wir stehen für eine Stadt, in der alle die gleichen Rechte, Freiheiten und Möglichkeiten zur Teilhabe genießen – unabhängig von Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Sexualität, Behinderung oder sozialen Stand. Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit stellen wir uns aktiv entgegen und fordern Inklusion und Selbstbestimmung für Minderheiten und diskriminierte Gruppen.